Schließen

Informationstechnologien

  • Abschluss Bachelor of Science
  • Dauer 6 Semester
  • Art Vollzeit, Berufsbegleitendes Präsenzstudium

Der Bachelor in Informationstechnik ist in vier unterschiedliche Studienzweige aufgeteilt: Geoinformation und Umwelt, Medizintechnik, Netzwerk- und Kommunikationstechnik und Multimediatechnik. In allen Zweigen werden dir wichtige IT-Basiskenntnisse vermittelt. Du hast die Möglichkeit das Studium in Voll- oder Teilzeit/berufsbegleitend zu studieren. Ab dem dritten Semester wirst du unabhängig vom Studienzweig einen Schwerpunkt aus den Bereichen Internet of Things, Mobile Systems Development oder Data Science wählen. Du kannst dieses Bachelorprogramm auf dem Campus Villach oder Klagenfurt absolvieren.

Der Bachelorstudiengang „Informationstechnologien – Joint Degree“ ist ein Kooperationsmodell mit der FH Technikum Wien, konkret dem Bachelorstudiengang „Informatik/Computer Science“ und dem Bachelorstudiengang „Informationstechnologien“ der FH Kärnten.

Er beinhaltet wie der Studiengang „Informationstechnologien“ folgende vier Studienzweige:

  • Geoinformation und Umwelt
  • Medizintechnik
  • Netzwerk- und Kommunikationstechnik
  • Multimediatechnik

Das Studium wird im ersten Studienjahr an der FH Technikum Wien und im zweiten und dritten Studienjahr an den Standorten Villach und Klagenfurt Primoschgasse der FH Kärnten abgehalten. Die Lehrveranstaltungen mit Laborübungen finden dabei jeweils an dem Standort statt, an dem die spezifischen Labore eingerichtet sind. Damit wird ein Angebot geschaffen, das die unterschiedlichen Bedarfe und Interessen der Studierenden wie auch der Praxis vielseitig aufgreift.

Kostenloses Infomaterial

  • Kostenlos
  • Unverbindlich
  • Alle Infos auf einen Blick

Überblick über den Studiengang

Studienverlauf

Der Studienzweig Geoinformation und Umwelt vereint Basiswissen aus den Bereichen Informatik, Mathematik, Statistik mit modernen technischen Grundlagen der Geoinformatik. Dieses Programm folgt außerdem einer projekt- und problembasierten Herangehensweise um sicherzustellen, dass die theoretischen Grundlagen, die während des Studiums behandelt werden auch in der Praxis umgesetzt werden können. Der thematische Schwerpunkt liegt vor allem in geografischen Informationssystemen auch Kompetenzen in GIS-Anwendungen, Geodatenbanden, Vermessung und Geoinformatik stehen im Fokus.

Im Bereich Medizintechnik werden alle Bereiche vom Stethoskop bis hin zur Smartwatch behandelt. Durch eine praxisnahe Ausbildung mit Arbeitseinheiten im Labor wird dir neben dem umfangreichen theoretischen Wissen ein tiefer Einblick in die Medizintechnik geboten. Das Studium baut auf Grundlagen der Informatik, Mathematik, Physik in Anatomie und Physiologie auf. Der technische Aspekt steht im Lehrprogramm im Mittelpunkt. Darüber hinaus ist ein Praxissemester Teil des Programms. Dieses kannst du entweder im In- oder im Ausland absolvieren.

Im Studienzweig Multimediatechnik werden Kreativität und Technik mit einander kombiniert. Im ersten Semester werden vor allem Basiskenntnisse in Informatik, Mathematik und Medien vermittelt. Im weiteren Verlauf des Studiums werden dann die Themenbereiche Programmieren, Multimediagrundlagen, Internettechnologien, Bildverarbeitung und Audio- und Videoengineering behandelt. Methoden, wie 3D Modellierung oder Computer Animation werden dir während des Studiums ebenfalls vermittelt. Im sechsten Semester dieses Studienzweigs absolvierst du außerdem ein Berufspraktikum.

Der letzte Bereich für den du dich entscheiden kannst ist die Netzwerk- und Kommunikationstechnik. Hier bekommst du Grundlagen in Elektrotechnik, Informatik, Mathematik und Physik vermittelt. Auch Themen wie die Softwareentwicklung, Netzwerktechnik oder App-Entwicklung werden im Programm des Studiums behandelt. Wegen der rasanten Entwicklung der Digitalisierung, wird in diesem Studienzweig ein großer Wert auf innovative Themengebiete gelegt. Hier werden zum Beispiel Network Engineering oder Künstliche Intelligenz bearbeitet.

Zugangsvoraussetzungen & Studiengebühren

Zugangsvoraussetzungen:

  • Allgemeine Hochschulreife
  • Berufsreifeprüfung
  • Facheinschlägige Studienberechtigungsprüfung
  • Facheinschlägige berufliche Qualifikation

Kosten:

Studienbeitrag: EUR 363, 36

zurück zur Hochschule