Schließen

Psychologie Studium in Österreich

Du bist am menschlichen Verhalten und Erleben interessiert und möchtest die Prozesse dahinter verstehen? Dann kommt eigentlich nur ein Psychologie Studium für dich in Frage. Wir informieren dich über Voraussetzungen, Studieninhalte und Karriereoptionen nach dem Studium. Außerdem listen wir alle Hochschulen auf, die Psychologie Studien anbieten.

Die menschliche Psyche (griech. Hauch, Seele, Gemüt) beschäftigt Menschen schon seit Generationen – selbst Plato und Aristoteles waren vom menschlichen Verhalten und unserem emotionalen Innenleben fasziniert. In allen Bereichen unseres alltäglichen Lebens triffst du auf psychologische Konzepte, sei es in der Werbung, im Supermarkt, im Sport oder gar auf der Arbeit.

Mit einem Psychologie Studium hast du zahlreiche berufliche Möglichkeiten: So steht es dir frei, nach dem Studium eine Psychotherapie Ausbildung zu absolvieren und eine Laufbahn als Psychotherapeut/in einzuschlagen oder doch lieber in die Wirtschaft zu gehen oder eine Karriere in der Forschung zu starten.

Mit einem Bachelorabschluss bist du übrigens nicht berechtigt, den Beruf des Psychologen eigenverantwortlich auszuführen. Erst nach Beendigung eines entsprechenden Psychologie Masters bist du als Psychologe/in qualifiziert.

Information für Studieninteressierte aus Deutschland: Aufgrund der Reform der Psychotherapie Ausbildung in Deutschland kann es für deutsche Studierende schwierig werden, nach einem Psychologie Bachelorstudium in Österreich ein Psychologie Masterstudium in Deutschland anzutreten.

Zur Reform des Psychotherapie Studiums in Deutschland informieren wir auf dem Portal Gesundheit-studieren.com.

Hochschultipp

Sponsored

Die IU bietet dir eine Vielzahl an attraktiven Fernstudiengängen, wie z.B. Kommunikationspsychologie, Gesundheitspsychologie, Wirtschaftspsychologie, Sozialmanagement oder reine Psychologie, an. Details findest du im Infomaterial.

Kostenloses Infomaterial Zum Profil

Das Psychologie Studium im Überblick

Psychologie Studium: Passende Universitäten und Fachhochschulen

In unserer Datenbank findest du zahlreiche Universitäten und Hochschulen, die ein Psychologie Studium anbieten. Beachte: Wenn du als Psychologe/in tätig werden willst, musst du ein Psychologie Bachelorstudium und im Anschluss ein Psychologie Masterstudium absolvieren. Ein Wirtschaftspsychologie Studium befähigt dich nicht zum Beruf Psychologe/in.

Welche Voraussetzungen muss ich für das Psychologie Studium erfüllen?

Folgende Voraussetzungen musst du für das Psychologie Studium mitbringen: Du musst das Reifezeugnis (Matura, Abitur oder ausländisches Äquivalent) vorweisen. Alternativ kannst du die Hochschulreife auch mit der Studienberechtigungsprüfung oder Berufsreifeprüfung erlangen. Je nachdem, in welchem Land du dein Reifezeugnis erworben hast, musst du neben dem Originaldokument auch eine beeidigte Übersetzung vorlegen.

Um Psychologie an einer staatlichen Universität zu studieren, musst du die zentrale Aufnahmeprüfung erfolgreich bestehen. Um an der Prüfung teilzunehmen, musst du dich frühzeitig bei der Universität deiner Wahl registrieren. Dein Ergebnis bzw. dein Platz auf der Rangliste entscheidet darüber, ob du einen Studienplatz ergatterst. Bereite dich also gut auf die Prüfung vor! Viele Hochschulen veröffentlichen auf ihrer Webseite Testfragen, damit du dich entsprechend auf den Aufnahmetest vorbereiten kannst. Private Universitäten führen häufig jeweils ein eigenes Aufnahmeverfahren durch. Hier kannst du ebenfalls mit einem Aufnahmetest oder mindestens mit einem persönlichen Aufnahmegespräch rechnen.

Bachelor

  • Universitätsreife

  • Deutschkenntnisse auf dem Niveau C1 spätestens bei der Zulassung zum ordentlichen Studium
  • teilweise Lateinnachweis
  • teilweise Nachweis von Biologiekenntnissen
  • teilweise Nachweis der englischen Sprache (IELTS, TOEFL oder ähnliche)
  • Bestehen einer hochschuleigenen Aufnahmeprüfung

Master

  • erfolgreich absolviertes Psychologie Bachelorstudium oder Äquivalent

Persönliche Voraussetzungen

Wenn du dich für ein Psychologie Studium interessierst, solltest du gut im Umgang mit anderen Menschen sein und folgende Eigenschaften und Fähigkeiten mitbringen:

  • Empathie
  • Einfühlungsvermögen
  • Verständnis
  • Belastbarkeit
  • analytische Fähigkeiten
  • Fähigkeit zum logischen Denken
  • Zahlenaffinität, keine Scheu vor Statistik

Welche Studieninhalte lerne ich im Psychologie Studium?

Beispielhafte Inhalte im Psychologie Studium sind:

  • Grundlagen des wissenschaftlich-psychologischen Arbeitens
  • Kognitions- und Emotionspsychologie
  • Biologische Psychologie
  • Sozialpsychologie
  • Entwicklungspsychologie
  • Diversitäts- und Genderforschung in der Psychologie
  • Methodische und diagnostische Grundlagen
  • Theorie und Methoden psychologischen Messens und Beobachtens
  • Klinische Psychologie und Gesundheitspsychologie
  • Arbeits-, Organisations- und Wirtschaftspsychologie
  • Psychologisches Diagnostizieren
  • Psychologische Gesprächsführung
  • Angewandte Psychologie

Du erlernst diagnostische Grundlagen, Forschungsmethoden sowie Methoden des wissenschaftlichen Arbeitens. Statistik ist ein wichtiger Bestandteil des Studiums.

Im Verlauf deines Psychologie Studiums, insbesondere im Master, hast du die Möglichkeit, dein fachliches Profil mit einem bestimmten Schwerpunkt zu schärfen. 

Je nachdem, ob du "empirisch-naturwissenschaftlich" oder "psychosozial und anwendungsorientiert" arbeiten willst, vertiefst du dich beispielsweise auf eine der psychologischen Disziplinen:

  • Klinische Psychologie
  • Gesundheits- und Neuropsychologie
  • Pädagogische Psychologie
  • Arbeits-, Organisations- und Umweltpsychologie

Wie verläuft das Psychologie Studium?

Bachelor

Master

  • Abschluss: Master of Science (M.Sc.)
  • Dauer: vier bis sechs Semester / 120 ECTS
  • Studienform: Vollzeit und berufsbegleitend
  • Besonderheiten: oft längere Praxisphase integriert

Welche Karriereaussichten habe ich nach dem Psychologie Studium?

Mit einem erfolgreich abgeschlossenen Psychologie Studium (Bachelorstudium und Masterstudium mit insgesamt mindestens 300 ECTS) bist du zur eigenverantwortlichen Berufsausübung als Psychologe/in im Sinne des Psychologengesetzes befähigt. 

Zu den Arbeitsbereichen gehören zum Beispiel:

  • Unternehmensberatung
  • Beratungsstellen 
  • Erwachsenenbildung
  • Konsumentenverhaltensforschung
  • Betreuung von Menschen mit geistlicher oder psychischer Beeinträchtigung
  • Tätigkeit in Forschung und Lehre 
  • Organisationsentwicklung und Change Management
  • Beratung und Coaching von Führungskräften
  • Öffentliche Verwaltung

Wichtige Info: Um eigenverantwortlich als Psychologe/in in Österreich zu arbeiten, ist ein Psychologie Masterabschluss unerlässlich! Mit einem Bachelorabschluss bist du lediglich dazu berechtigt, unselbstständig und unter fachlicher Anleitung psychologische Tätigkeiten auszuüben.

Die postgraduelle Ausbildung

Die Berufe

  • Gesundheitspsychologe/in und 
  • Klinische/r Psychologe/in

setzen eine sogenannte postgraduelle Ausbildung voraus. Im Anschluss an das Psychologie Masterstudium absolvierst du eine mindestens zweijährige theoretisch-praktische Ausbildung. Du verwendest mindestens 160 Stunden auf den Erwerb von Fachkenntnissen in ausgewählten Lehrveranstaltungen und absolvierst 1480 Stunden in der berufspraktischen Tätigkeit. Deine Ausbildung wird von regelmäßiger Supervision und Selbsterfahrung begleitet. 

Wenn du Psychotherapeut/in werden möchtest, musst du nicht unbedingt Psychologie studiert haben, zwingende Voraussetzung ist allerdings die Psychotherapie Ausbildung. Im Rahmen der Psychotherapie Ausbildung absolvierst du zunächst das Psychotherapeutische Propädeutikum (die Grundausbildung), die ca. zwei Jahre dauert. Im Anschluss absolvierst du das Fachspezifikum, in dem du dich auf eine anerkannte fachliche Methode spezialisierst. Das Fachspezifikum kann je nach Ausbildungseinrichtung und Methode mindestens drei Jahre dauern.

Gehalt nach dem Psychologie Studium

„Was verdiene ich nach meinem Psychologie Studium?“ Das hängt von verschiedenen Faktoren ab. So beeinflussen die Branche, Größe und Region neben der eigenen Qualifikation und eventuellen Berufserfahrung das Gehalt wesentlich. Laut Stepstone.at liegt das Gehalt von Psychologen durchschnittlich zwischen 2.750 und ca. 4.100 Euro brutto im Monat (Stand: 06/2021). Beachte jedoch, dass es sich um landesweite Durchschnittswerte handelt.

War dieser Text hilfreich für dich?

4,77/5 (Abstimmungen: 81)

Noch Fragen zum Thema Studium?

Spamschutz: Schreibe das Wort "studieren" *:

vor 2 Wochen

Katharina

Wenn ich den Master in Psychologie absolviert habe und nun psychologischer Psychotherapeut werden möchte, welcher Ausbildung muss ich dann nachgehen? Weil es wird ja nicht die komplette Psychotherapie Ausbildung notwendig sein, wenn ich bereits ein Psychologiestudium bereits, oder?
Danke.

vor 1 Wochen

Antwort von: Carla vom Team Studieren.at

Hallo Katharina,

wenn du Psychotherapeut/in werden willst, musst du das Propädeutikum und das Fachspezifikum absolvieren, auch wenn du einen Psychologie Master hast. Du kannst gegebenenfalls Teile der Ausbildung überspringen, wenn du eine Sondergenehmigung des Bundesministerium für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz erhältst. Die Wahrscheinlichkeit ist aber sehr gering, da die Psychotherapie Ausbildung sehr praxisorientiert ist und du andere Kompetenzen erwirbst als im Psychologie Studium. Informiere dich dazu unbedingt bei einer psychotherapeutischen Ausbildungsstätte.

Weitere Informationen findest du auf unserer Seite zur Psychotherapie Ausbildung.

vor 3 Wochen

Elena

Hallo,
ich würde gerne Psychologie studieren und erkundige mich gerade über Berufsmöglichkeiten nach dem Masterstudium. Darf man nun nach dem Masterstudium als Psychologin arbeiten oder benötigt man dafür zusätzliche eine Ausbildung.

Danke schon mal :)

vor 2 Wochen

Antwort von: Carla vom Team Studieren.at

Hallo Elena, dass kommt auf dein Berufsziel an. Als Psychologin kannst du beratend und beispielsweise in der Forschung arbeiten. Wenn du als Psychotherapeutin, Gesundheitspsychologin oder Klinische Psychologin arbeiten willst, musst du nach dem Studium jeweils eine spezielle postgraduelle Ausbildung absolvieren. Das erklären wir genauer unter dem Punkt "Welche Karriereaussichten habe ich nach dem Psychologie Studium?". Über die Psychotherapie Ausbildung informieren wir auf der Seite: www.studieren.at/studien/psychotherapie-ausbildung/

Ich wünsche dir alles Gute für dein Studium!

letzten Monat

Rachel

Hallo!
Ich habe einen wirtschaftswissenschaftlichen Bachelor und möchte darauf Prävention und Gesundheitspsychologie im Master an der SRH studieren: https://www.mobile-university.at/master-fernstudium/praevention-gesundheitspsychologie/.
Meine Frage: Darf ich mich danach Gesundheitspsychologin in Österreich nennen, ohne einen Bachelor in Psychologie? Wenn nicht, welche "Berufsbezeichnung" wäre dann treffend? (im Sinne der Gleichsetzung mit einem Gesundheitspsychologen mit Bachelor und Masterabschluss in Psychologie. Danke!!:)

letzten Monat

Antwort von: Carla vom Team Studieren.at

Hallo Rachel,

wenn du die Berufsbezeichnung "Gesundheitspsychologin" tragen willst, musst du einen Bachelor sowie Master im Fach Psychologie absolvieren und im Anschluss die theoretisch-praktische Ausbildung in einer Ausbildungseinrichtung für Gesundheitspsychologen durchlaufen.

Mit dem von dir genannten Masterabschluss der SRH darfst du zwar Coachings durchführen und bist für Führungsaufgaben in Kliniken, Verwaltungen und Gesundheitseinrichtungen qualifiziert, bist aber keine Gesundheitspsychologin nach österreichischem Recht.

Ich wünsche dir alles Gute für dein weiteres Studium!

January 2022

Leni

Hallo,
ich möchte sehr gerne einmal als Kriminalistin/Kriminologin im Kriminalamt arbeiten. Da man für ein Kriminologie-Studium ein abgeschlossenes Studium benötigt, frage ich mich nun, welches sinnvoller wäre: Psychologie oder Rechtswissenschaften? Welches Studium passt besser zu Kriminologie?

Ganz liebe Grüße^^

January 2022

Antwort von: Carla vom Team Studieren.at

Hallo Leni,

das kommt darauf an, welche konkrete Tätigkeit du beim Kriminalamt anstrebst. Wenn du dich mit strafrechtlichen Fragen beschäftigen willst, ist ein Jus Studium die richtige Wahl für dich. Wenn du beispielsweise in der Forschung und Analyse von Kriminalitätsphänomenen arbeiten willst, passt ein Psychologie Studium besser zu dir. Bedenke auch, dass ein Studium dich nicht automatisch für den Beruf Kriminologe/in qualifiziert. Du solltest bereits während des Studiums berufsrelevante Praktika absolvieren, um dir den Berufseinstieg zu erleichtern.

Ich wünsche dir alles Gute für dein Studium!

October 2021

Isabell

Ich interessiere mich für forensische Psychologie. Wie sieht die Ausbildung hier aus?

October 2021

Antwort von: Carla vom Team Studieren.at

Hallo Isabell,

es gibt mehrere Möglichkeiten, um im Bereich forensische Psychologie oder Kriminalpsychologie tätig zu werden. Du kannst entweder ein Bachelor- und Masterstudium der Psychologie oder Rechtspsychologie studieren und im Anschluss eine polizeiinterne Ausbildung absolvieren. Eine weitere Option ist eine Ausbildung bei der Polizei und einem anschließenden (berufsbegleitenden) Psychologie Studium. Informiere dich am besten über die mögliche Ausbildung bei der Polizei und beim Bundeministerium für Inneres.

Ich wünsche dir alles Gute für dein Studium!

October 2021

Alina

Wisst ihr, ob man nach einem Bachelor in Psychologie Fernstudium - den Master in Psychologie an einer Präsenzuni zu machen in Österreich?

Danke schon mal :)

October 2021

Antwort von: Carla vom Team Studieren.at

Hallo Alina,

das ist grundsätzlich möglich. Allerdings solltest du dich an der jeweiligen Fernuniversität genau informieren, ob du mit einem Bachelorabschluss an jeder Universität und Fachhochschule einen Psychologie Master machen kannst. Besonders wichtig: Wenn du das Ziel hast, als Gesundheitspsychologin oder Klinische Psychologin zu arbeiten, dann informiere dich bei der jeweiligen Fernuniversität, ob das Studium diese Berufe ermöglicht.

Ich wünsche dir alles Gute für dein Studium!

May 2021

Patrizia

Ich möchte gerne Psychotherapeutin werden. Dazu muss ich mit dem Bacchelor-Studium in Psychologie beginnen, richtig? Und wie geht es dann weiter?

May 2021

Antwort von: Jasmin vom Team Studieren.at

Liebe Patrizia,

das Psychotherapie Gesetz besagt, dass für die selbstständige Ausübung der Psychotherapie eine allgemeine und besondere Ausbildung erforderlich ist. Die Psychotherapie Ausbildung besteht aus zwei Teilen: Propädeutikum (allgemeiner Teil) und Fachspezifikum (spezieller Teil). Weitere Informationen zur Psychotherapie Ausbildung findest du beispielsweise auf der Website des Bundesministeriums für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz.

Ein weiterer Weg zu deinem Ziel, Psychotherapeutin zu werden, ist das Psychotherapiewissenschaft Studium. Für passende Angebote empfehlen wir dir, einen Blick in unsere Hochschuldatenbank zu werfen.

Viel Erfolg bei der Studienwahl!

March 2021

Tatjana

Hallo,
Ich schwanke gerade zwischen den beiden Bachelor-Studiengängen Psychologie und Wirtschaftspsychologie.
Kann ich nach dem Abschluss des Wirtschaftspsychologiestudiums den Master in Psychologie machen?
Vielen Dank
Liebe Grüße Tatjana

May 2021

Antwort von: Silke von studieren.at

Hallo,

um den Masterstudiengang in Psychologie belegen zu können, brauchst du einen Bachelor in Psychologie. Viele Grüße

July 2020

Victoria

Wie läuft eine solche Aufnahmeprüfung ungefähr ab und was wird da von einem abgefragt?

July 2020

Antwort von: Sophia vom Team studieren.at

Hallo Victoria,

Ablauf und Inhalte einer Aufnahmeprüfung werden individuell von den Hochschulen festgelegt. Am besten informierst du dich daher direkt bei deiner Wunschhochschule. In der Regel ist auf der Website eine Ansprechperson oder Informationsstelle genannt, an die du dich bezüglich Fragen rund um das Thema Aufnahmeprüfung wenden kannst.

 

Viel Erfolg!

June 2020

Eszenyi

Hallo,
ich hätte ein paar Fragen,
ich habe gelesen, dass die Aufnahmeprüfung für die Unis in Salzburg, Wien, Innsbruck und Graz gleich sind und zum gleichen Zeitpunkt stattfinden.
Ist diese Prüfung an einem zentralen Ort oder macht jede Uni die Aufnahmeprüfung selber vor Ort?
Ist es möglich sich bei allen Unis zu bewerben und die Prüfung einmal zu schreiben oder muss man sich im Voraus für eine der Unis entscheiden und da vor Ort die Prüfung schreiben?

Vielen Dank im Voraus.

June 2020

Antwort von: Sarah vom Team studieren.at

Hallo Eszenyi,

vielen Dank für deine Frage.

Allerdings handelt es sich hierbei um Verfahren der einzelnen Universitäten, zu denen wir dir keine spezifischen Auskünfte erteilen können. Wende dich doch bitte einfach an die einzelnen Universitäten, die jeweiligen Studienberatungen können dir sicherlich weiterhelfen.

Ich wünsche dir alles Gute und viel Erfolg bei der Studiensuche!

June 2020

Tina

Kann man nach einem Psychologiestudium ein PR-Manager werden?

June 2020

Antwort von: Sarah vom Team studieren.at

Hallo Tina,

nun, deine Frage ist schwer zu beantworten, ohne philosophisch zu werden: Es gibt so viele Karrierewege, die nicht geradeaus verlaufen. Es gibt Menschen, die Geisteswissenschaften studiert haben und im Finanzwesen landen, und es gibt Juristen, die ein Café aufmachen.

PR-Manager müssen natürlich ein zumindest grobes Verständnis der menschlichen Psychologie haben, um die richtigen PR-Maßnahmen gezielt einsetzen zu können, aber ein Psychologiestudium aufzunehmen, um PR-Manager/in zu werden, wäre eine eher ausgefallene Wahl. Ein Studium im Medien- oder Kommunikationsbereich ist für die PR-Branche üblicher. Doch wie gesagt, jede/r setzt seine Kenntnisse aus dem Studium im "richtigen Leben" letztlich anders um.

Ich wünsche dir viel Erfolg bei dem, was du dir vornimmst!

December 2019

Tim

Lateinkenntnisse sind an den meisten österreichischen Universitäten nicht erforderlich

January 1970

Antwort von: Dein Team von Studieren.at

Hallo Tim,

danke für deinen Hinweis. Du hast vollkommen recht - an den meisten Universitäten sind keine Lateinkenntnisse erforderlich. An manchen aber eben doch. Deswegen haben wir unter Voraussetzungen auch "teilweise" geschrieben, um es eben nicht komplett auszuschließen.

January 2019

BK

Hallo,
was ist mit "teilweise Lateinnachweis" gemeint? Ich hatte in der Schule kein Latein, falls ich jetzt also beispielsweise in Kursen Latein lernen würde, würde das genügen?
LG

January 1970

Antwort von: Julian

Hallo,

 

leider können wir Ihnen diese Frage nicht beantworten, da dies von den jeweiligen Hochschulen festgelegt wird.

 

Ich empfehle Ihnen sich mit einer Hochschule in Verbindung zu setzen die Ihren gewünschten Studiengang anbietet und dort nachzufragen.

 

Hier können Sie diese suchen:

www.studieren.at/hochschulen-finden/

September 2018

Marion

Kann man in Österreich auch mit Krankenpflegediplom (Allgemein +Psychiatrisch) ein Studium antreten?

September 2018

Antwort von: Team studieren.at

Hallo Marion,

 

vielen Dank für Deine Anfrage. Da die eigentliche Studienberatung von den jeweiligen Bildungsinstituten übernommen wird, können wir Dir leider keine konkrete Antwort geben. Ich würde mich an österreichische Bildungsinstitute wenden, die ein Studium in Deinem Bereich anbieten.

 

Liebe Grüße!

Dein Team von studieren.at

May 2018

Elias

Was ist der Numerus Clausus hier in Österreich für ein Psychologie Studium?

Liebe Grüße

May 2018

Antwort von: Katrin

Hallo Elias,

einen Numerus Clausus gibt es nicht.

Beste Grüße

Katrin vom Team Studieren.at