Schließen

Management im Gesundheitswesen

  • Abschluss Bachelor of Arts
  • Dauer 6 oder 8 Semester
  • Art Fernstudium

Deutschlandweit ist in etwa jeder achte Arbeitnehmer in der dynamischen und expansiven Branche der Gesundheitswirtschaft tätig. Aufgrund der zunehmenden Digitalisierung dieses Metiers sowie der kontinuierlichen Entwicklung von Behandlungs- und Versorgungsmethoden ergeben sich für Absolventen des Fernstudiengangs „Management im Gesundheitswesen (B.A.)“ der Hochschule Fresenius Fachbereich onlineplus hervorragende Karrierechancen in unterschiedlichen Umgebungen:

  • Krankenkassen
  • Krankenversicherungen
  • Ambulante und stationäre Orte der medizinischen Leistungserbringung
  • Pharmaunternehmen
  • Wissenschaftliche Institutionen und Beratungsunternehmen

Das Curriculum ist darauf ausgerichtet, den Studierenden fundiertes Wissen des Gesundheitsmanagements mit Fokus auf die Merkmale der Gesundheit und die ordnungspolitischen und rechtlichen Bedingungen sowie wertvolle Kompetenzen im Bereich der Gesundheitsökonomie zu vermitteln. Weil die Struktur des Studiengangs „Management im Gesundheitswesen (B.A.)“ sehr flexibel ist, können die Studierenden einer studienbegleitenden beruflichen Tätigkeit nachgehen und somit bereits während des Studiums wichtige Praxiserfahrungen sammeln. Darüber hinaus überzeugen die Studenten und Studentinnen nach Abschluss ihres Studiums durch ihr individuelles Profil, welches eine Spezialisierung auf das „Krankenhausmanagement“ oder „Managed Care, E-Health und Versorgungsmanagement“ umspannt.

Kostenloses Infomaterial

  • Kostenlos
  • Unverbindlich
  • Alle Infos auf einen Blick

Überblick über den Studiengang

Studienverlauf

Der Studienplan des mit 180 ECTS-Punkten kreditierten Online-Fernstudiengangs „Management im Gesundheitswesen (B.A.)“ verfügt über verschiedene Kategorien, die wiederum diverse Module beinhalten.

Zunächst werden „Start-Module“ wie z.B. „Deskriptive und induktive Statistik“ oder „Bürgerliches Recht“ studiert, die dazu dienen, wichtige Grundlagen zu erlernen. Mittels der darauffolgenden „Basis-Module“ wird den Studierenden u.a. volkswirtschaftliches und kommunikatives Know-how vermittelt.

Die „Advanced-Module“ wiederum decken Themenbereiche wie „Internes und externes Rechnungswesen“, „Gesundheitspolitik und Sozialrecht“ und „Präventions- und Versorgungsmanagement“ ab.

Überdies können sich die Studenten und Studentinnen mithilfe der „Specialized-Module“ auf den Bereich „Managed Care, E-Health und Versorgungsmanagement“ oder das Fachgebiet „Krankenhausmanagement“ spezialisieren.

Zuletzt belegen die Studierenden die „Final-Module“, die u.a. die abschließende Bachelorthesis beinhalten.

Schwerpunkte

Den Studierenden stehen zwei Schwerpunkte zur Auswahl, die folgende Studienthemen beinhalten:

Krankenhausmanagement:

  • Strategie und Praxis eines wertorientierten Krankenhausmanagements
  • Rechtliche Rahmenstrukturen des Krankenhausmanagements
  • Pflege- und Rehabilitationsmanagement
  • Krankenhausfinanzierung und -controlling

Managed Care, E-Health und Versorgungsmanagement:

  • Managed Care
  • E-Health und Telemedizin
  • Versorgungsmanagement
  • Versorgungsmodelle im internationalen Vergleich

Besonderheiten des Studiengangs

  • Das Studium kann jederzeit begonnen werden.
  • In einer kostenlosen Testphase von vier Wochen kann das Studium ausprobiert werden.
  • Die Studiendauer ist flexibel gestaltbar.
  • Die studycoaches von onlineplus stehen den Studierenden beratend zur Seite.
  • Die Lernplattform „studynet“ kann auf allen Endgeräten verwendet werden.
  • Die Dozenten verfügen über wertvolle Praxiserfahrungen.
  • Die Studymags sind multimedial, unkompliziert und ansprechend.
  • Das Studium kann ggf. ohne Abitur aufgenommen werden.
  • Im Lehrplan sind „Specialized-Module“ enthalten, die eine Schwerpunktsetzung ermöglichen.

Zugangsvoraussetzungen und Studiengebühren

Die Zulassung zum Online-Fernstudiengang „Management im Gesundheitswesen (B.A.)“ ist durch den Nachweis einer der folgenden Qualifikationen bedingt:

  • Allgemeine oder fachgebundene Hochschulreife (Abitur)
  • Allgemeine oder fachgebundene Fachhochschulreife
  • Ohne Abitur mit Meisterprüfung oder vergleichbarer beruflicher Aufstiegsfortbildung (z.B. Staatlich geprüfte Technikerin/Staatlich geprüfter Techniker, Betriebswirt/-in)
  • Ohne Abitur mit Hochschulzugangsprüfung (HZP)

Die monatlichen Gebühren betragen bei einer Studiendauer von 36 Monaten 338 Euro. Wird das Studium innerhalb 48 Monaten absolviert, sind monatliche Studiengebühren in Höhe von 288 Euro zu entrichten. 

zurück zur Hochschule