Schließen

Analytics in Public Health

  • Abschluss Bachelor
  • Dauer 6 Semester
  • Art Vollzeit

In einer sich allmählich wandelnden, digitalisierten Gesundheitsbranche werden IT-Themen immer wichtiger. Du verfolgst den technologischen Fortschritt und machst dir bereits Gedanken darüber, wie Abläufe in der medizinischen Versorgung optimiert werden könnten? Oder wie das Gesundheitssystem auf Ausnahmesituationen vorbereitet werden sollte? Dann lerne im „Analytics in Public Health“ Studium, wie du den digitalen Wandel im Gesundheitssektor aktiv mitgestaltest. Dafür finden in diesem Studiengang gesundheitsbezogenen Themen, wie beispielsweise Epidemiologie und Digital Health mit Inhalten aus der IT-Welt zusammen. Mit deinem Know-how aus beiden Fachbereichen bist du für zukünftige Herausforderungen im Gesundheitswesen oder Gesundheitsmanagement gewappnet.

Kostenloses Infomaterial

  • Kostenlos
  • Unverbindlich
  • Alle Infos auf einen Blick

Überblick über den Studiengang

Studienverlauf

Das Bachelorstudium startet im Wintersemester und dauert sechs Semester in der Regelstudienzeit. Der Studienplan führt die Bereiche Gesundheit und Soziales mit Wirtschaft und Management zusammen. Damit du Expert:in zweier Welten wirst, erwarten dich u.a. folgende Inhalte:

  • Public Health & das Gesundheitssystem
  • Krankheitsbilder & Versorgungslogiken
  • Gesundheitsförderung & Prävention
  • Gesundheitsökonomie & -soziologie
  • Demographie & Migration
  • Risiko- & Sicherheitsmanagement
  • Informationstechnik
  • Krisenmanagement & -kommunikation
  • Digital Health

Zudem hast du die Möglichkeit, dich auf einen Schwerpunkt festzulegen. Du wirst also Public Health Analyst mit einem der folgenden Schwerpunkte:

  • Sicherheits- & Krisenmanagement in Unternehmen
  • Cyber Security
  • Gesundheitsmonitoring
  • Krisen- & Notfallmanagement in besonderen Lagen

Solltest du dich für eine Praxisphase entscheiden, absolvierst du diese im sechsten Semester und schließt dein Studium nach sieben Semestern ab.

Zugangsvoraussetzungen & Studiengebühren

Zugangsvoraussetzungen:

  • Allgemeine Hochschulreife oder
  • Fachhochschulreife oder
  • Fachgebundene Hochschulreife oder
  • Meisterprüfung/Berufliche Qualifikation

    Hessen: Du benötigst eine nach dem Berufsbildungsgesetz, der Handwerksordnung oder sonstigem Bundes- oder Landesrecht geregelte mindestens zweijährige Berufsausbildung sowie eine mindestens zweijährige hauptberufliche Tätigkeit, beides in einem dem angestrebten Studium fachlich verwandten Bereich.

    Baden-Württemberg: Du benötigst eine mindestens zweijährige Berufsausbildung sowie eine mindestens zweijährige hauptberufliche Tätigkeit, beides in einem dem angestrebten Studium fachlich verwandten Bereich.

Kosten:

Die monatlichen Studiengebühren betragen 595 Euro.

zurück zur Hochschule