Schließen

Kindheitspädagogik

  • Abschluss Bachelor
  • Dauer 7 Semester
  • Art Berufsbegleitendes Präsenzstudium

Die Erfahrungen, die wir in unseren ersten Lebensjahren machen, haben großen Einfluss auf unser späteres Leben. Daher kommt der frühkindlichen Bildung und Erziehung eine entscheidende Rolle zu, um Kindern eine gute Basis für die spätere Entwicklung zu geben. Du fühlst dich dieser Verantwortung gewachsen und arbeitest gerne mit Kindern? Dann ist der Bachelorstudiengang „Kindheitspädagogik“ der Kolping Hochschule genau das Richtige für dich. Im Rahmen des Studiums lernst du, wie du Bildungsprozesse von Kindern anregen und Lernumgebungen gestalten kannst. Es wird viel Wert daraufgelegt, theoretischen Input gezielt mit Aufgaben und Themenfeldern in der Praxis zu verknüpfen. Darüber hinaus wirst du dich mit Fragen beschäftigen, die sich aktuell in der Kindheitspädagogik stellen. Wie kann beispielweise eine Lernatmosphäre für Kinder unterschiedlicher Herkunft konstruktiv gestaltet werden? Neben pädagogischen Zusammenhängen wirst du auch psychologische und soziologische kennenlernen. Nach deinem Studium wirst du außerdem in der Lage sein, dein pädagogisches Handeln kritisch zu reflektieren und zu begründen. Das kann an verschiedenen Orten passieren, unter anderem in Kitas, bei der Arbeit an Schulen, in Kinder- und Jugendheimen, in Kinderkrankenhäusern oder in einer Bildungspartnerschaft. Du siehst, dir bieten sich zahlreiche Möglichkeiten, wenn du mit Kindern und Jugendlichen arbeiten möchtest.

Kostenloses Infomaterial

  • Kostenlos
  • Unverbindlich
  • Alle Infos auf einen Blick

Überblick über den Studiengang

Studienverlauf

Der Bachelorstudiengang erstreckt sich über 7 Semester und findet ausbildungs- beziehungsweise berufsbegleitend als digitales Präsenzstudium statt. Um dich auf die Arbeit mit den Kindern bestmöglich vorzubereiten, erwarten dich unter anderem folgende Inhalte:

• Geschichte und Theorie der Kindheitspädagogik
• Methoden der Kindheitspädagogik
• Kinderschutz, Jugendhilfe und Krisenintervention
• Einführung in Beratungskonzepte
• Grundschulpädagogik
• Diversität, Inklusion und Interkulturalität
• Kindheitsforschung
• Rechtliche Grundlagen der Kindheitspädagogik
• Professionalisierung und Berufsethik

Zugangsvoraussetzungen

Um zu den Studiengängen der Kolping Hochschule zugelassen zu werden, brauchen wir einen Nachweis über deine Hochschulzugangsberechtigung sowie in den ausbildungs- und berufsbegleitenden Studiengängen einen Nachweis über deine aktuelle Berufstätigkeit.

Du bist hochschulzugangsberechtigt, wenn du

  • Abitur, Fachabitur oder eine Fachgebundene Hochschulreife
  • ODER einen Meisterbrief /eine Aufstiegsfortbildung
  • ODER eine Berufsausbildung und Berufserfahrung im Bereich deines Studiengangs hast.

Auch mit einer Berufsausbildung und Berufserfahrung in einem fachfremden Bereich kannst du nach einer Feststellungsprüfung die Hochschulzugangsberechtigung erlangen. Die Prüfung hört sich schlimmer an als sie ist. In einem Gespräch mit der Studiengangsleitung loten wir aus, ob das Studium zu dir passt.

Sprich uns gerne für weitere Informationen an!

Kontakt: studienberatung@kolping-hochschule.de / +49 (0)221 717 90 990

Du hast eine aktuelle Berufstätigkeit, wenn du

  • Einen Vollzeit-, Teilzeit- oder Minijob
  • ODER ein sechsmonatiges Praktikum
  • ODER einen Werkstudentenjob hast.

Wenn deine aktuelle Berufstätigkeit in den Bereich deines Studiengangs fällt, ist das super! So kannst du dein gelerntes Wissen aus dem Studium direkt in der Praxis anwenden. Wenn deine berufliche Tätigkeit nicht in den Bereich deines Studiengangs fällt, ist das auch kein Problem! Damit du den Praxistransfer trotzdem optimal leisten kannst, unterstützen wir dich bei der Suche nach einer geeigneten (Praktikums-)Stelle, in der du mind. 800 Stunden während deines gesamten Studiums arbeiten kannst. Alternativ kannst du den Praxistransfer auch über eine Zusatzleistung absolvieren.

Sprich uns gerne an!

Kontakt: studienberatung@kolping-hochschule.de / +49 (0)221 717 90 990

Kosten:

Die Studiengebühren unterscheiden sich je nach Studiendauer:
• Gebührenmodell I: 320 Euro monatlich (Laufzeit: 42 Monate, Gesamtgebühr: 13.440 Euro)
• Gebührenmodell II: 260 Euro monatlich (Laufzeit: 54 Monate, Gesamtgebühr: 14.040 Euro)
• Gebührenmodell III: einmalig (Gesamtgebühr: 12.634 Euro)

zurück zur Hochschule